Tiere als Erben - Vorsorge für Ihr Tier

Wenn sich Ihre Angehörigen im Falle Ihres Todes nicht um ihr Tier kümmern können, dann haben Sie die Möglichkeit testamentarisch für Ihr Tier zu sorgen.

 

Wichtig ist, ein entsprechendes Testament zu erstellen.

 

Ihr Tier kann entgegen der allgemeinen Meinung nicht als Erbe eingesetzt werden. Tiere gelten zwar nach § 90a BGB nicht mehr als Sachen, jedoch setzt das Deutsche Recht für die die Erbfähigkeit eine allgemeine Rechtsfähigkeit voraus, die nur natürliche und juristische Personen wie z.B. ein eingetragener Tierschutzverein besitzen.

 

Wenn Sie also sicherstellen möchten, dass Ihr Tier auch nach Ihrem Tod noch gut versorgt wird und Sie gleichzeitig Tierschutzprojekte unterstützen möchten, dann können Sie den Tierschutzverein Aschaffenburg und Umgebung e.V. in Ihrem Testament bedenken. In dieser Verfügung können Sie den Tierschutzverein dazu verpflichten, liebevoll für Ihr hinterbliebenes Tier zu sorgen und ein passendes neues Zuhause zu suchen.

 

Sollten Sie Fragen zum Thema Erbschaft und Ihrem Tier haben, scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir beraten Sie ausführlich und umfassend. Diskretion ist dabei selbstverständlich.